Partnerschaften zwischen Schulen und Unternehmen bieten allen Beteiligten Vorteile. Unternehmen finden einen Zugang zur Lebenswelt junger Menschen und können potenzielle Nachwuchskräfte über Berufsbilder informieren. Sie verbessern ihr Image und zeigen soziales Engagement. Für Schülerinnen und Schüler bietet eine solche Lernpartnerschaft eine Vorbereitung auf die Berufswelt. Die Schule kann von den Erfahrungen und den Ressourcen der Partnerunternehmen profitieren, neue Unterrichtsformen können entstehen.

 

Wie geht das?

 

Lernpartnerschaften zwischen Schulen und Unternehmen erfordern ein klares Kooperationsmanagement. In solchen Partnerschaften treffen verschiedene Organisationskulturen, Wertvorstellungen und Denkhaltungen aufeinander. Ein solches Aufeinandertreffen von Kulturen kann eine Bereicherung sein, aber auch zu Missverständnissen und Konflikten führen. Gegenseitiger Respekt und Wertschätzung sind wichtig.

 

Der Output einer Partnerschaft hängt von der Qualität der Beziehungen der Partner ab. Das Zusammenspiel der Menschen ist der entscheidende Erfolgsfaktor. Netzwerke sind ein lebendiger Organismus und benötigen immer wieder frischen Wind und kreative Energie um sich zu erneuern. Ich sorge für die kreative „frische Brise“.

 

Was ich für Sie tun kann

 

Ich unterstütze Sie dabei, Ihre bestehende oder geplante Lernpartnerschaft bewusst zu gestalten. Ich moderiere die Prozesse zwischen den Partnern. Ich vermittle zwischen unterschiedlichen Kulturen und Wertesystemen und verabrede mit Ihnen Qualitätsstandards für die Zusammenarbeit sowie für eine faire Kooperationskultur.